Windows

Windows 11

Windows 11: Start-Menü kommt mit Suchleiste?

Nun beherbergt das neue Start-Menü am oberen Rand eine Suchleiste. Zudem lässt sich die Taskleiste fortan auch auf mehreren Monitoren anzeigen. Hierzu hat Microsoft die Einstellungen erweitert, die in der Einstellungsapp im Bereich Personalisierung zu finden sind. In der Taskleiste führt nun ein Rechtsklick auf das Lautstärkesymbol zu den Einstellungen bei Soundproblemen. In der neuen Einstellungsapp finden sich nun die Optionen für die Power-Modi. Ergänzend hat Microsoft etliche Bugs gelöst, etwa mit einer flackernden Taskleiste.

 

Windows 11
Was man ganz klar sehen kann bei Windows 11, Microsoft nutzt viele Elemente, die eigentlich für Windows 10X geplant waren. Das mittlerweile eingestellte Projekt war also nicht umsonst, sondern Ideenlieferant für den Windows-10-Nachfolger. Das Startmenü lässt sich wahlweise in der Mitte platzieren, schwebt ein Stück über der Taskleiste und zeigt einen neuen Aufbau

Startmenü klappt auch links

Nur zur Klarstellung: Startknopf und Icons in die Mitte der Taskleiste zu packen ist nur eine Option, wer will, kriegt das Ganze auch wie gewohnt linksbündig angeordnet. Egal, wo Sie die Icons in der Taskleiste hinschieben, Microsoft hat dort ein paar Neuheiten platziert. Mutig, Microsoft Teams wird in Windows 11 vorinstalliert sein, Skype fliegt raus.

 

Adresse

  • Thomas Schwarz
  • 94545 Hohenau
  • Haag 21

Kontakt

  • Email: info@schwoaz.de
  • Internet : www.schwoaz.de

©2019 | Schwoazngäng